Hildener Allgemeine Turnerschaft

Hildener Allgemeine Turnerschaft

Super Auftakt nach der Sommerpause der Leistungsgruppe der Schwimmabteilung

Am 15.09.2019 fand der 10. Stadt-Sparkassenpokal in Langenfeld statt, ausgerichtet vom Langenfelder Schwimmverein. Für die sieben Sportlerinnen der Leistungsgruppe Schwimmen war es der erste Wettkampf nach einer langen Sommerpause und Trainerneubesetzung im Juni.

Trotz der Pause und der Trainerumstellung hat das Team einen sehr guten Wettkampftag am Sonntag hingelegt. Im Jahrgang 2004 sicherte sich Sanja Kljajic, unsere Kämpferin, die stark angeschlagen an den Start ging, zweimal Gold. Magda Marei Winterhoff war die fehlende Wettkampferfahrung nicht anzumerken und freute sich über drei starke Platzierungen (1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze). Philipp Minh Jellinghaus (Jg. 2005) bei dem es eine Freude ist, seiner guten Technikumsetzung zuzusehen, konnte sich bei starker Konkurrenz eine Gold- und eine Bronze-Medaille erschwimmen. Soufian Abounnajah (Jg. 2006), der sich wie immer viel vorgenommen hatte, stand bei vier Starts drei Mal auf dem Podest (1x Gold, 1x Silber, 1x Bronze).

Die Hildener des Jahrgangs 2007 setzten sich auch gut gegen ihre Konkurrentinnen durch. Lisa Baumgartner erzielte auf der anstrengenden Strecke 100-m-Lagen die Bronzemedaille und unterbot ihre alte persönliche Bestzeit um 2 Sekunden. Auch auf 100 m Freistil holte sie mit einer persönlichen Bestzeit die Bronze-Medaille. Für Ihren dritten Start am Nachmittag erkämpfte sie sich sogar Silber. Sina Möllers war die viermonatige Trainingszwangspause (verletzt von Mai bis August) nicht anzumerken und überzeugte mit neuen persönlichen Bestzeiten auf 100 m Lagen (Silber) und auch in ihrer Lieblingsdisziplin 100 m Brust (ebenfalls Silber). Dazu kam noch ein 3. Platz. Unsere Jüngste an diesem Wochenende, Marlene Tolksdorf (Jg. 2008), rundete mit ihren vier Medaillen den Wettkampf hervorragend ab. Sie erschwamm zweimal Gold auf 100 m Freistil und 100 m Brust und zweimal Silber auf den Strecken 100 m Rücken und 100 m Schmetterling.

Fazit: Sieben Sportler der Schwimmabteilungen gingen an den Start, sprangen 23 Mal ins Wasser und räumten dabei 20 Medaillen ab.

Vielen Dank an Kerstin Baumgartner für die Betreuung der Mannschaft und Bärbel Möllers für den Kampfrichtereinsatz, damit der Wettkampf bis zum Enden durchgeführt werden konnte. Danke auch unseren Trainer Alexander, der am Wochenende auf Lehrgang war und daher nicht anwesend sein konnte.