Hildener Allgemeine Turnerschaft

Hildener Allgemeine Turnerschaft

Feriensport: Bericht zum Selbstverteidigungs-Kurs

Wie schon in den letzten Jahren wurde auch dieses Jahr in den Sommerferien ein Selbstverteidigungs-Kurs für Kinder und Jugendliche angeboten. Unter dem Motto „Nicht mit mir!“ haben die 16 Teilnehmer eine Woche lang gelernt, wie man sich gegenüber Erwachsenen und stärkeren Kindern in gefährlichen Situationen verhält, um selbst kein Opfer zu werden. Grundlage hierfür bildet das Selbstverteidigungs-System des jungen Ju-Jutsu.

Nach einem kurzen Theorieteil, in dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelernt haben, wo ein Schlag oder ein Tritt besonders effektiv sind, wurden Übungen zur Schulung der eigenen Stimme gemacht. Ziel ist es bei einem Angriff das Umfeld durch einen „Schrei“ auf sich aufmerksam zu machen und den Angreifer abzuschrecken.

Am ersten Tag wurde auch das Vertrauen untereinander geschult. Wenig später wurde durch leichte Schläge eine unschöne Situation geschaffen. Direkt danach zeigte Jonny auf, wie man einfach aber effektiv den Kopf gegen Schläge schützt.

In den folgenden Tagen wurden mögliche Angriffe wie der beidhändige Griffansatz zur Brust oder das einhändige Greifen des Revers gezeigt und die damit verbundenen Verteidigungsmöglichkeiten gelehrt. Immer wieder streuten die Trainer Kniffe wie eine zusätzliche Ohrfeige oder ein Anheben des umklammerten Partners ein, auf die die Teilnehmer jedoch gut reagierten, so dass sie den Angreifer überwältigen konnten.

Durch das ständige Wiederholen der Techniken konnten sie auch unter leichten Stresssituationen angewandt werden. Mit einem Spiel, welches die Konzentration und die Zielgenauigkeit fördert, wurde die Trainingseinheiten beendet, wobei sich die einzelnen Kleingruppen richtig auspowerten.

Einer der Höhepunkte des Kurses war der Bruchtest am letzten Tag, bei dem die Schlaghärte und die richtige Atemtechnik demonstriert sowie die Psyche an speziellen Übungsbrettern überwunden werden musste.

Alle Teilnehmer hatten sehr viel Spaß und konnten eine Menge lernen, so dass sie jetzt wissen, wie sie auf Angriffe reagieren können. Auch wenn die Kinder hoffen die Techniken nie anwenden zu müssen. Die Trainer Paula, Alexander und Jonny waren mit der Gruppe sehr zufrieden. Die Selbstbehauptung hat bei den Kinden äußerst gut geklappt. Die Selbstsicherheit und das Selbstbewusstsein konnte gesteigert werden, so dass die Ziele des Kurs eindrucksvoll erreicht wurden.