Hildener Allgemeine Turnerschaft

Hildener Allgemeine Turnerschaft

12. Internationaler BMW-Cloppenburg X-Duathlon Trier, 17.03.2019

Am Morgen des 17.03.2019 machten sich die HAT-Triathlon-Mitglieder Patricia Klaffl, Frank Viering und Wolfgang Döpper im kürzlich erworbenen Vereinsbus der HAT auf den Weg zur Deutschen Meisterschaft im X-Duathlon nach Trier.

Am Abend des gleichen Tages können wir Wolfgang Döpper zur Deutschen Meisterschaft, Patricia Klaffl zur Deutschen Vizemeisterschaft und Frank Viering zu einem hervorragenden fünften Platz der Deutschen Meisterschaft in ihren jeweiligen Altersklassen gratulieren.

Zuvor haben alle drei Starter alles auf der Lauf- und Radstrecke durch den Trierer Weisshauswald gegeben. In der Ausschreibung hieß es, dass die Strecken meist über Forstwege gehen und bei normalen Bodenverhältnissen gut zu fahren seien. In der Realität waren die Strecken jedoch etwas schwieriger zu absolvieren, da es viele Passagen gab, wo die Strecke sehr matschig und schlammig war. Auch in der sehr überschaubaren Wechselzone stand man quasi knöcheltief im Schlamm.

Auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft entkam Wolfgang nur knapp einer Disqualifikation; gelbe Karte wegen zu spätem Erscheinen in der Wechselzone, wildpinkeln etc. waren die Begründungen der kleinlichen Verbandsfunktionäre. Nachdem er zusätzlich eine Belehrung über die aktuellen DTU Bestimmungen bekam und eine Androhung einer Zeitstrafe, beruhigte sich die Situation. Fortan ging es nur noch um Sport – absoluten Leistungssport.

Nachdem sich Wolfgang, Frank und Patricia gemeinsam eingelaufen sind, ging es ab auf die Strecke. Der Wettkampf hat allen sehr viel Spaß gemacht. Die mit 800 Höhenmetern vermessene Radstrecke war sehr anspruchsvoll. Die Streckenposten waren allesamt freundlich, kompetent und hilfsbereit.

Glücklich im Ziel angekommen genossen alle drei unserer Athleten die tolle Zielverpflegung. Mit alkoholfreiem Bier wurde unter anderem auf die tollen Erfolge angestoßen.

Auf der Rückfahrt durch „Schneegestöber“ ärgerte Wolfgang Döpper im Nachhinein nur, dass er bei der Siegerehrung vergessen wurde. Mittlerweile hat sich der Veranstalter dafür in aller Form entschuldigt – somit steht die HAT wieder in den Siegerlisten einer deutschen Meisterschaft.

Patricia, Frank und Wolfgang – weiter so! Allez allez!